Karrierewege bei ecx.io: Stefanie H.

In dieser Reihe unseres Blogs wollen wir euch ausgewählte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vorstellen, die während ihrer Zeit bei uns schon unterschiedlichen Verantwortlichkeiten nachgegangen sind. Unsere Praktikantin Alexandra hat sich dafür mit einigen langjährigen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen getroffen, um mehr über ihren Karriereweg und die Arbeit bei ecx.io zu erfahren. Hier findest du alle Interviews, die bisher statt gefunden haben.

Heute stellt sie Euch Stefanie vor, die aktuell als Executive Director tätig ist und überwiegend an unseren Standorten in Österreich arbeitet. Da aber auch regelmäßige Besuche in unserem Office in Düsseldorf zu ihrem Arbeitsalltag gehören, haben sich die beiden dort über ihre bisherige Zeit bei ecx.io unterhalten.

A: Hallo Stefanie! Schön, dass du dir heute kurz Zeit nehmen konntest. Verrate uns doch bitte, welche Position du aktuell bei ecx.io inne hast?

S: Aktuell bin ich als Cluster Lead bei ecx.io tätig und verantworte damit die strategische Weiterentwicklung unserer Kunden im Industrie Umfeld und fungiere als Schnittstelle zu IBM. Ein Großteil meiner Kunden hat starken Fokus auf B2B wobei auch hier der Wandel Richtung B2B2C erfolgt. Es liegt nun also an uns, unsere Kunden in der Digitalen Transformation entsprechend zu beraten und zu begleiten.

A: Und welche Positionen hast du davor schon bei ecx.io ausgeübt?

S: So einige (lachend)! Angefangen habe ich 2010 als Account Managerin, wechselte dann jedoch recht schnell ins Projektmanagement und blieb dort dann mehr oder weniger die nächsten 7 Jahre, zuletzt als „Head of Project Management“. Danach war ich als Client Service Director tätig bevor ich schließlich Anfang dieses Jahres die Position des Cluster Leads übernommen habe. Mittlerweile bin ich also schon seit fast 10 Jahren bei ecx.io – wie die Zeit vergeht!

A: Musstest du denn an irgendeinem Punkt deiner Karriere bei ecx.io deine Komfortzone verlassen?

S: Ja, immer wieder, obwohl die wohl größte Veränderung der Schritt zum Client Service Director war. Ab da war ich auf einmal mit einer völlig neuen Dimension an Verantwortung konfrontiert – nicht nur budgetär, sondern vor allem auch personell. Durch den Positionswechsel hat sich für mich also einiges verändert und bis ich damals meine neue ‚Comfort Zone‘ aufgebaut hatte, ist einige Zeit vergangen. Jedoch werde ich auch jetzt immer wieder mit neuen Situationen konfrontiert – aber auch das ist unter anderem ein Grund, weshalb mir mein Job nach so vielen Jahren noch immer Spaß macht – es wird nie langweilig.

„Mein Sohn (7) sagt immer zu mir, dass ich den besten Job habe, weil ich so viel Zeit vor dem PC verbringen darf.“

A: Auf welche Weise haben dich denn deine Kollegen und Kolleginnen bei ecx.io auf deinem beruflichen Weg unterstützt?

S: Die Unterstützung durch meine Kollegen war von Anfang an unheimlich viel wert. Sie haben mich immer wieder unterstützt – sei es bei lösungsorientiertem und strategischem Vorgehen als auch bei der Annahme von neuen Herausforderungen.  Aber abgesehen von der professionellen Zusammenarbeit, haben sich für mich durch ecx.io auch privat gute Freundschaften entwickelt. Ich habe einfach die Gewissheit, dass ich mich auf meine Kolleginnen und Kollegen verlassen kann.

A: Hat dir auch das Angebot der ecx.io Academy bei deiner beruflichen Entwicklung weitergeholfen?

S: Ja, auf alle Fälle. Die Academy hat mittlerweile ein sehr gutes Angebot auf die Beine gestellt und bietet dadurch einen enormen Mehrwert sowohl für ecx.io Mitarbeiter als auch für unsere Kunden. Die angebotenen Zertifizierungen stellen hier natürlich einen zusätzlichen Anreiz dar. Auch für mich selbst finde ich nach all den Jahren bei ecx.io immer noch Trainings, die mich inhaltlich und persönlich weiterbringen.

A: Wusstest du denn schon immer welche Karriereschritte du mal gehen möchtest?

S: Tatsächlich haben sich meine jeweiligen Positionen im Zuge des ecx.io Wachstums ergeben. Geplant war das so nicht unbedingt bereits im Voraus. Ich kannte jedoch schon immer meine Stärken im Management und wusste, dass mir insbesondere Kundenkontakt sowie deren strategische Entwicklung wichtig ist. Zusätzlich macht es mir Freude, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bei ihrer Entwicklung begleiten zu können. Es ist einfach schön Kollegen wachsen zu sehen.

A: Und wenn du die Möglichkeit hättest die Branche, in der du aktuell arbeitest, noch mal zu wechseln, für welche würdest du dich entscheiden?

S: Gute Frage! Ich habe nicht das Bedürfnis die Branche zu wechseln, im Gegenteil, ich fühle mich bei der ecx.io sehr wohl. Als Ausgleich zu meinem Beruf unternehme ich jedoch viel mit meiner Familie, insbesondere mit meinem Sohn. Auch bastle ich gerne mit Materialien wie Holz, Beton, Ton, … unsere Küche zuhause haben wir z.B. selbst getischlert – wenn auch die investierten Stunden in keiner Relation zu einer gekauften Küche stehen – der Report wäre budgetär also dunkelrot und über Time und Quality reden wir einfach lieber nicht J.

Autor Alexandra

Marketing & Communications

Als Praktikantin unterstützt Alexandra das Marketingteam in allen Bereichen. Auf unserem Blog schreibt sie über ihren Aufgaben und Erfahrungen bei ecx.io.